Eisbildung trotz Low-Frost-Technik

Zuletzt aktualisiert 28.10.2019 10:23

Beschreibung:

  • Trotz Low-Frost-Technik Eisbildung
  • eine Eisschicht bildet sich im Innenraum

Betrifft:

  • Gefrierschränke
  • Kühl-Gefrier-Kombinationen

 

Abhilfe/Lösung:

  1. Trotz Low-Frost-Technik kann während der Betriebszeit von wenigen Monaten eine dünne Reifschicht bilden. Dies ist normal.

    Low-Frost ist nicht gleich No-Frost.
    Bei Geräten mit der Low-Frost-Technik verlaufen Verdampferschlangen um den Gefrierteil-Innenbehälter. Dadurch wird im Gefrierbereich eine gleichmäßigere Gefrierraumtemperatur erreicht.

  2. Erreicht die Eisschicht eine Stärke von 3-5mm, ist sie durch manuelles Abtauen zu entfernen. 
    Hinweise hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung.
     
  3. Die Eisbildung wird begünstigt:
    •  durch häufiges Öffnen der Tür beim Ein-  und Auslagern der Ware  Öffnen Sie die Türen / den Deckel nicht länger als unbedingt nötig.
    • bei warmen Außentemperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit vor.
       
  4. Überprüfen Sie bei einem freistehenden Gerät, ob die Tür richtig schließt.

    • Legen Sie hierzu eine Taschenlampe ins Gerät und schließen die Tür.

    • Ist ein Lichtstrahl sichtbar, weist dies auf eine Verformung der Dichtung hin.

    • Die Stelle der Dichtung, die evtl. zusammengedrückt ist, können Sie mit einem Haartrockner erwärmen und in Form ziehen.

Helfen oben genannte Tipps nicht weiter, wenden Sie sich zur Störungsbehebung an unseren Kundendienst.

 

War dieser Artikel hilfreich?